JENNIFER REMME | FOTODESIGN

„Tolle Bilder sind die, auf denen echte Menschen sind.“

Wer entspannt, offen und natürlich in die Kamera blickt, gibt mir als Fotografin die Chance, seine Persönlichkeit zu zeigen – die Bilder wirken „echt“: eben nicht gestellt, nicht verkleidet und nicht künstlich. Aber genau diese Lockerheit geht Vielen verloren, wenn sie vor der Kamera stehen. Oft wird mir zurückgemeldet, dass meine Offenheit und Empathie Ihnen die Gelassenheit geben, mit einer lockeren, authentischen Haltung fotografiert zu werden.

„Nicht die Kamera macht das Bild, sondern der Fotograf.“

Hobbyfotografen haben heute oft eine ähnlich gute Ausstattung wie professionell Ausgebildete – allerdings wird das bezüglich der Wirkung eines Bildes oft überschätzt. Während meiner dreijährigen Ausbildung und dem folgenden Fotodesignstudium lernte ich viel über den perfekten Bildaufbau, meinen Blick für Perspektive, Licht und die Regeln zur Auswahl des passenden Equipments. Jeder, der schon mal ein tolles Foto von sich nicht nutzen konnte, weil es vor einem unglücklich gewählten Hintergrund gemacht wurde, unterbelichtet oder unscharf war, wird meine fachliche Ausbildung und Erfahrung zu schätzen wissen.

„Momente kann man nicht zurückholen.“

Es gibt Momente und Situationen, die, einmal vergangen, nicht reproduzierbar sind. Das gilt für Hochzeiten und Schwangerschaften aber auch für Events, Messen und den Gesichtsausdruck, wenn ein persönlicher Erfolg erreicht wurde. Bei Aufnahmen von Momenten, auf die sie noch länger zurückblicken werden und wollen, muss die Fotografie die Aussage des Moments bestmöglich transportieren: die Persönlichkeiten, ihre Stimmung und Emotionen. Sowohl bei privaten als auch bei Business Aufträgen ist mir ein persönliches Briefing deswegen so wichtig, weil ich die Bilder so gezielt auf Ihre Persönlichkeit und gewünschte Wirkung hin erstellen kann.

 „Auf den Punkt gebracht.“

In späteren Jahren wollen sie sich an Ihre Gefühle und ihr Aussehen erinnern aber nicht an ihre Hautunreinheiten. Deswegen ist Bildbearbeitung eine Kernkompetenz bei der Erstellung hochwertiger Bilder und dauert oft zwei- bis dreimal so lang wie das eigentliche Shooting. Im Prozess des Zuschneidens, der Retusche und der Lichtkomposition wird das Rohmaterial zum wirkungsvollen Portrait oder Szenariobild. Ich achte darauf, dass die Individualität und Stimmung betont werden, aber Ausdruck und Aussehen nicht verfälscht werden.

 

 

Über mich

 

1999 – 2002 

Ausbildung zur Fotografin

 

2003 – 2008

Studium Diplom Fotodesign FH Dortmund

 

2008 – heute

Selbständig

Jennifer Remme